Simo's Jewelry

Die Philosophie

Simona entwirft jedes einzelne Teil, indem sie Inspiration durch archaische Formen und göttliche Symbole aus dem Christentum, Hinduismus, Schintoismus und Buddhismus schöpft. Das Ziel ihrer Arbeit ist es, das menschliche Herz an erster Stelle im Leben zu setzen. Gott, der über allen ist und jedes menschliche Herz bewohnt. Manchmal graviert sie Worte von alten "Mantras" oder heiliger Poesie ein, welche dazu beitragen, die Symbolik des Schmuckstücks zu verstärken. Zum Beispiel: die Wolke, auf der Christus in den Himmel aufgestiegen ist (auch ein Symbol für Glück für die alten Chinesen); die Menora, Symbol für das Licht Gottes, das konstant auf die Menschheit verteilt wird; die Triskele, ein keltisches Symbol, welches die universellen Elemente repräsentiert; der Baum des Lebens, der das ewige Leben der Seele repräsentiert und der Baum der Erkenntnis; das "Auge", welches das Instrument der einheitlichen Gott-Seele ist und göttliches Wissen: "Hermaphroditos", der Göttersohn, mit männlichen und weiblichen Merkmalen; die natürlichen Elemente, wie Wasser, Laub und Muscheln, sind einige Beispiele für ihre Arbeit.